fbpx

Über mich

Über mich

Vielversprechend und erfolgsversprechend

Zuallererst freue ich mich sehr darüber, dass du mich gefunden hast. Ich bin Mel, zweiundvierzig und seit fast genau zwanzig Jahren darf ich mit anderen Menschen im Bereich Kommunikation und Kundengewinnung arbeiten.

Angefangen habe ich mit zwei Ausbildungen. Einmal im Einzelhandel, im Modebereich und dann direkt danach Kauffrau für Bürokommunikation. Das war damals eine neue Ausbildung, die inzwischen schon wieder einen neuen Titel hat. Mein Weg führte mich in ein IT-Schulungsunternehmen in Frankfurt am Main. Dort war ich anfänglich Mädchen für alles und später die Leiterin des Testcenters. Hier wurde das erlernte Wissen der Teilnehmer geprüft. Vorab habe ich die einzelnen Schulungen verkauft. Mit Vertrieb hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt so gar nichts am Hut. Aber mein damaliger Chef meinte, ich könnte das. Und so war es dann auch. Das Unternehmen war inhabergeführt, mein Chef hat sich das alles allein aufgebaut und hier habe ich sehr viel für meinen späteren Berufs- und Lebensweg gelernt. 

Nach etwas mehr als fünf Jahren habe ich dort aufgehört, ich habe für mich gespürt, dass Zeit für etwas Neues ist. In Koblenz habe ich eine Weiterbildung zur staatlich geprüften Betriebsfachwirtin absolviert und habe danach als freiberufliche Trainerin für die WBS Training AG gearbeitet. Hier lagen meine Schwerpunkte im Bereich Kommunikation und Vertrieb im Gesundheitswesen. Ich durfte medizinische Fachangestellte und Krankenschwestern weiterqualifizieren. Die Arbeit mit den Menschen und die daraus resultierenden Ergebnisse haben mich beflügelt. Mein damaliger Ehemann war bei der Kriminalpolizei und unsere beiden Tätigkeiten ergänzten sich gut, sodass wir immer viel hatten, worüber wir uns austauschen konnten. Ich bin dann irgendwann für mehrere Jahre in den Personalbereich gewechselt. Erst als Personalmanagerin und Trainerin und später als Vertriebsleiterin in ein Großhandelsunternehmen, welches zu einer AG gehört. Hier hatte ich umfangreiche Personalverantwortung und tausend neue Herausforderungen, die mich manchmal an meine eigenen Grenzen gebracht haben. Irgendwann habe ich beschlossen, noch Psychologie zu studieren. Das habe ich über die Open University in England gemacht. Das war ein Fernstudium, was ich neben der Arbeit absolviert habe.
Ursprünglich wollte ich das alles in kurzer Zeit absolvieren, aber die Arbeit hat ihren Tribut gezollt, sodass ich insgesamt neun Jahre damit verbracht habe. Es folgte eine Weiterbildung zur psychologischen Beraterin, zur Heilpraktikerin für Psychotherapie und diverse Fortbildungen in Hypnose. 

Ich war schon immer wissbegierig und wenn du bei mir zuhause wärst, dann würdest du riesige Bücherregale mit mehreren Tausend Büchern vorfinden. Im Jahr 2013 habe ich selbst mein erstes Buch geschrieben. Es heißt „Achtung Patient“ und richtet sich an niedergelassene Arztpraxen. Irgendwann habe ich dann auch noch einen medizinischen Roman geschrieben, hier unter dem Pseudonym: Kitten McIntyre. Im Jahr 2013 habe ich mich dazu entschieden, ganz in die Selbstständigkeit zu wechseln. Ich hatte die Zielgruppe Ärzte und heilberufliche Institutionen und habe zahlreiche Ärzte mit Krankenhäusern zusammengebracht. Das hat mir viele Jahre große Freude bereitet. Aus dem Stand heraus habe ich einen Chefarzt an ein Krankenhaus in Kassel vermitteln können und direkt einen Wochenumsatz von € 30.000 generieren können. Ich hatte keine bestimmte Technik dafür, ich war einfach offen und habe gemacht, ohne groß darüber nachzudenken. Innerhalb kurzer Zeit hat es dann funktioniert

Die letzten Jahre in Anstellung hatte ich schon immer gut verdient, aber was mir gefehlt hat, war die Vision vor dem Ziel. Das war der Grund, warum die nächsten Jahre mühsam und hart waren. Ich musste für jeden Abschluss hart kämpfen, weil ich zwar Ziele hatte, aber keine Visionen. In mir war ein blinder Fleck, den ich mit Leben und Klarheit füllen wollte. Dann habe ich zusätzlich einen Verlag gegründet, der mir Tausende Fans und Sichtbarkeit gebracht hat.

Irgendwann hat mich das alles überrollt und ich wurde krank. Meine Ehe ging nach 14 Jahren in die Brüche. Mein Mann verließ das Haus und hat sich neu orientiert und ich blieb mit meiner Mutter zurück. Zu dieser Zeit konnte ich gar nichts mehr machen. Ich konnte nicht mehr richtig laufen, kein Auto fahren, ich lag nur im Bett und meine Mutter hat sich um mich gekümmert. Zahlreiche Ärzte konnten mir nicht helfen. Ich fühlte mich isoliert, das habe ich dann innerlich auch ständig manifestiert. Ich begann schlechter zu hören und vegetierte nur so vor mich hin. Zu dieser Zeit wurde mein Kontostand täglich geringer und die innere Panik nahm zu. Ich habe viel über den Tod nachgedacht und wie es wäre, wenn ich es nicht mehr schaffen würde. Ich erinnerte mich irgendwann daran, was ich schon alles im Leben bewerkstelligt hatte, mit welchen Situationen ich umgegangen bin. Mir war das alles gar nicht direkt bewusst, ich habe das als normal angesehen. Aber in diesen Momenten war es allgegenwärtig. Ich wusste, entweder ich stehe jetzt auf, oder ich bleibe liegen und das war es dann. Auf meinem Konto waren damals noch € 800,-. Die innere Panik und die negativen Gedanken waren so erdrückend.

Ich war schon immer ein sehr freiheitsliebender Charakter und ich habe es gehasst, wenn sich andere Menschen in mein Leben eingemischt hatten. Das war der zündende Funke, der mir geholfen hat, mich zu erheben und zur besten Version zu werden, die ich in diesem Moment sein konnte. Ich bin dann aufgestanden! Alle negativen Energien habe ich als Antrieb benutzt. Dies hat mir dann letztendlich den Allerwertesten gerettet.

Mittlerweile bin ich wieder glücklich verheiratet, befreit beruflich mit den Menschen arbeiten zu dürfen, die zu mir passen. Energiegeladen mein Wissen authentisch weiterzugeben, weil ich weiß, wovon ich spreche und alles, was ich coache, auch selbst erleben musste, um es zu verstehen und stabil umsetzen zu können.